Erster Kontakt mit Kahoot-Quiz

Der Digi Day 2.0- Die Zertifizierungsfeier

Zu klein für die digitale Welt?

Zu klein? Nicht die Kinder der Volksschule am Asperner Heldenplatz 3. Bei uns fand bereits zum zweiten Mal ein DigiDay statt.

Die Schüler und Schülerinnen aller Schulstufen besuchten verschiedenste Stationen zur Entwicklung ihrer digitalen Kompetenz. Begleitet von ganz vielen Helfereltern konnte der Tag gelingen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 Am 30.11.2018 konnten in der VS Aspern bereits die Jüngsten Erfahrungen im Programmieren von „BeeBots“ machen, einen „RoboWunderkind“- Roboter bauen und steuern und auch den komplexen „WeDo“ –Bausatz nutzen. Im Rahmen eines Projektes wurden der Schule diese Materialien zur Verfügung gestellt.

Roboting und Coding sind aber nur zwei der erlebten Inhalte. An insgesamt 10 Stationen setzten sich die Kinder mit Themen der digitalen Bildung auseinander. So wurde erlernt, wie ein Computer ein Bild erzeugt, was eigentlich das Wort Pixel bedeutet,  „Farbenalgorithmus“ und „Zahlenalgorithmus“ wurden erlebbar gemacht und so das informatische Denken gefördert.

Am Tablet wurden Kurzfilme mit SockPuppets erstellt, Quizs wurden gelöst und auch ein Speisecomputer so programmiert, dass man die gewünschte Speise erhält.

„An unserem Aktionstag merkten wir die Begeisterung und auch das Talent der Kinder, die Lösungen oft viel unbefangener finden und mit ihrem Forscherdrang rasch und eigenständig mit den Materialien arbeiten“, stellt Direktorin Judith Gruber fest.

Mitarbeiter des Stadtschulrates, des Ministeriums und von e-education besuchten heuer den DigiDay und  gratulierten herzlich zu dieser gelungenen Veranstaltung.

„Ich freue mich jetzt auf die kommenden Wochen, wo wir alles noch einmal ausprobieren werden und kann das kaum erwarten“, fasst die 8 Jährige Mia aufgeregt zusammen.